Unterwegs sein lohnt sich

das Business & Art Hotel Markgraf als idealer Ausgangspunkt

Das Business & Art Hotel Markgraf ist Ihr idealer Ausgangspunkt für Erkundungen der natürlichen und kulturellen Art: Freiburg, der Europa-Park, das Elztal, der Schwarzwald sind nah. Ausflüge ins Elsaß, nach Straßburg und Colmar, nach Basel und die Schweiz lohnen einen Tagesausflug.

Doch auch die nähere Umgebung ist mehr als eine Stippvisite wert!  Die „Gästeliste“ der Großen Kreisstadt Emmendingen liest sich wie das Who’s Who klassischer Prominenz: Goethes Schwester Cornelia Schlosser – verheiratet mit einem steifen Amtmann - lebte hier, der Revolutionsdichter Lenz schmachtete die Verehrte aus seinem Häuschen am Schlossplatz an, ein gewisser Herr Meerwein versuchte sich in der Kunst des Fliegens…

Der Moritatenerzähler auf unserer Terrasse gibt Ihnen erste Hinweise. Eine Spurensuche lohnt sich.
www.emmendingen.de

Die nähere und weitere Umgebung des Business + Art Hotel Markgraf ist ideal für Outdoor-Aktivitäten. Ein  optimal markiertes Wegenetz für Wanderer und Radfahrer erfüllt alle Ansprüche an einfache und anspruchsvolle Touren. Wir beraten Sie gerne individuell und geben persönliche Tipps.

 

Megaspaß für alle: der Europa-Park

Der größte Freizeit-Park Deutschlands lockt mit Attraktionen für alle Generationen. An unserer Rezeption erhalten Sie die Eintrittskarten und können sich so ohne jegliche Verzögerung ins Vergnügen stürzen.
www.europapark.de


Spurensuche: das Tagebuchmuseum Emmendingen

Seit 1998 ist in Emmendingen das einzige Tagebucharchiv Deutschlands beheimatet. Hier werden Dokumente privater Natur gesammelt, die die Tagebuchschreiber bzw. ihre Erben dem Archiv zur Verfügung gestellt haben. Im November eröffnete das Museum, in dem nun interessante Tagebücher aus dem Bestand in wechselnden Ausstellungen präsentiert werden.

Tagebucharchiv Emmendingen, im Alten Rathaus
Marktplatz 1
79312 Emmendingen
Kontakt: 0 76 41/57 46 59
www.tagebucharchiv.de
Mittwoch und Sonntag von 14 bis 17 Uhr.


Von wegen digital: das Fotomuseum Hirsmüller

Das Business & Art Hotel Markgraf steht auf dem ehemaligen Grundstück des Fotostudios Hirsmüllers. Über 130 Jahre war die Fotografen-Dynastie Emmendingens optisches Archiv. Von 1861 bis 1993 sammelten sich 136.000 Negative und 30.000 Originalabzüge an. Diese werden jetzt in thematischen Ausstellungen im Emmendinger Margrafenschloss ausgestellt.

Fotomuseum Hirsmüller im Markgrafenschloss
Schlossplatz 1
79312 Emmendingen
Mittwoch und Sonntag 14 bis 17 Uhr


Ein Familiensonntagsausflugsziel: Baumkronenweg Waldkirch, Riesenrutsche, Sinnesweg

Ein zauberhafter Ort für das längst verloren geglaubte familiäre Sonntagsvergnügen:   Baumkronenweg, Riesenrutsche, Barfuß- und Sinnesweg neben Stadtrainsee und Schwarzwaldzoo bieten Spaß und unaufgeregte Sensationen für alle Generationen.

Baumkronenweg Waldkirch, Areal Stadtrainpark und Hugenwald/Fohrenbühl
79183 Waldkirch
Kontakt: 0 78 23/96 12 79
www.baumkronenweg-waldkirch.de
Täglich 12 bis 18 (Nebensaison) bzw. 10 bis 19 Uhr (Hauptsaison)
Winterpause von November bis März


Adrenalin inklusive: ein Besuch im Klettergarten Kenzingen (Abenteuer im Wald)

Ein Klettergarten, Abenteuerpark und Seilgarten mitten im Wald: „Abenteuer im Wald“ nennt sich der Funparcours, in dem man durch die Baumkronen des Forlenwaldes schweben kann – spontan oder als Teilnehmer an einem Teamtraining für Schulklasse, Firma oder Verein.

Abenteuer im Wald
Bombacher Straße, am Sportplatz Bombach
79341 Kenzingen
Kontakt: 0 76 44/92 78 74
www.abenteuer-im-wald.de
Täglich 11 bis 17 Uhr (Vor- und Nachsaison) bzw. 10 bis 19 Uhr (Hauptsaison)


Der Höchste im Land mit grandiosem Blick: der Eichbergturm

Ein Ausflug zum Eichbergturm lohnt sich zu jeder Jahreszeit: Nicht nur die Aussicht vom höchsten Aussichtsturm Deutschlands  ist einmalig, sondern auch die Konstruktion aus sechs Douglasienstämmen, die mit einem Plattformrahmen einen Pyramidenstumpf bilden. Erbaut wurde der Turm von Vereinsmitgliedern um den Emmendinger Statiker Peter Lenz. Das Treppenhaus aus Profilstahl und Baustahlgewebe trägt 240 Stufen aus Eichenholz. Der Eichbergturm überragt den 33 Meter hohen Wald auf dem 369 Meter messenden Eichberg mit seiner Kanzel um 10 und mit seiner Spitze um 17 Meter. Von oben bietet sich ein großartiger Rundblick über Freiamt, den Rohrhardsberg, den Kandel, den gesamten Schwarzwaldkamm bis zum Isteiner Klotz, den Schweizer Jura, die Vogesenkette und den Kaiserstuhl.
www.eichbergturm.de


Einmal Ritter sein: die Hochburg

Eine beeindruckende Ruine mit wechselvoller Geschichte thront zwischen dem Emmendinger Ortsteil Windenreute und der Gemeinde Sexau. Die im 11. Jahrhundert gegründete Hochburg wurde im 16. und 17. Jahrhundert durch die Markgrafen von Baden und Hachberg zu einer Landesfestung ausgebaut, 1688 durch Truppen des Ludwig XIV. besetzt und ein Jahr später zerstört. Der 1971 gegründete Verein zur Erhaltung der Ruine Hochburg kümmert sich um die Betreuung der Burganlage. Eine Besichtigung der Ruine und des Museums ist möglich und lohnenswert.


Zeugnisse der Vergangenheit: das jüdische Museum

Der Verein für jüdische Geschichte und Kultur Emmendingen e.V.zeigt in einem Fachwerkgebäude auf dem Schlossplatz nahe der zerstörten Synagoge eine Ausstellung über jüdisches Leben und jüdische Kultur von 1716 bis 1940. Auch die restaurierte, denkmalgeschützte Mikwe aus der Mitte des 19. Jahrhunderts ist zu besichtigen. Im Obergeschoss steht den Besuchern ein Lese- und Seminarraum mit Literatur und Videos zum Judentum und zur jüdischen Geschichte zur Verfügung.
Fundamentsteine des 1717 angelegten Friedhofs der jüdischen Gemeinde liegen nur ein paar Schritte vom Hotel entfernt auf dem alten Friedhof neben der Markgrafenstraße. Die Gedenktafel erklärt der Moritatenerzähler auf unserer Terrasse.
www.juedisches-museum-emmendingen.de

Geschichten aus Emmendingen

Carl Friedrich Meerwein lässt den Menschheitstraum vom Fliegen wahr werden: 1784 startet er mit seinem Flugapparat auf dem Burgberg bei Emmendingen zu einem nahezu 150 Meter (!) weiten Flug und landet glücklich auf dem Misthaufen des ‚Engelwirts'.

Geschichten aus dem Business & Art Hotel Markgraf

BUCHUNGSANFRAGE

Mit dieser Vorauswahl gelangen Sie zur Buchungsmaske.

KONTAKT

Treten Sie in Kontakt mit uns!

BUSINESS & ART HOTEL MARKGRAF

Markgrafenstr. 53
79312 Emmendingen

Telefon: 07641 930 680
Telefax: 07641 930 6868

auskunft@business-art-hotel.de

Kontakt >>

HIER FINDEN SIE UNS!